WORMS / BERLIN – Das Wochenblatt der VRM zieht in diesem Jahr gleich mit zwei Produkten in die Endauswahl für den vom Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ausgelobten Branchenpreis „Durchblick“ ein. Die fachkundige Jury bestehend aus den jeweils fünf BVDA-Arbeitskreisen Redaktion, Marketing, Digitales und Nachhaltigkeit nominierte den Podcast „hiwwe wie driwwe“ in der Kategorie „Beste digitale Aktivität“ und die Beilage „Volker vs. Hagen – Ein sagenhaftes Duell“ in der Kategorie „Leser- und Verbrauchernähe“.

Mit dem Podcast „hiwwe wie driwwe“ widmet sich die Redaktion des Wormser Wochenblatts und die Redaktion Bürstadt/Lampertheim seit Beginn des Jahres 2019 einmal im Monat einem ganz bestimmten Thema, losgelöst vom aktuellen Tages-geschehen. „Wir freuen uns, mit unserem Podcast auf beiden Rheinseiten den Nerv unserer Leser getroffen zu haben und insbesondere, dass die Nominierung für den Durchblick Preis diesem herausragenden publizistischen Engagement Rechnung trägt“, sagt Ulla Niemann, Objektleiterin der Wochenblätter der VRM.

Auch mit der Beilage „Volker vs. Hagen – Ein sagenhaftes Duell“ konnte das Wormser Wochenblatt die Leserschaft bewegen und inspirieren und sich vorab ein Platz auf dem Treppchen des Durchblick Preises sichern. Das Konzept basierte auf einem Wettstreit zwischen Alzey (Volker) und Worms (Hagen), personifiziert durch die Bürgermeister, die in drei Challenges gegeneinander antraten.

Die finale Auszeichnung der Preisträger findet im Rahmen der BVDA-Frühjahrstagung am 2. April 2020 in Berlin statt.

Weitere Informationen:

Podcast „hiwwe wie driwwe“:

https://rhein-main-wochenblatt.de/hiwwewiedriwwe-podcast/

Video „Volker vs. Hagen – Ein sagenhaftes Duell“

https://rhein-main-wochenblatt.de/volker-vs-hagen-ergebnis-steht-fest/

Über den Durchblick-Preis (BVDA)

Der vom BVDA für das Jahr 2005 erstmals ausgeschriebene Preis wird einmal im Jahr verliehen. Mit dieser Auszeichnung prämiert eine unabhängige Jury jährlich Anzeigenblätter für herausragendes publizistisches Engagement in verschiedenen Bereichen. Ausgezeichnet werden vier Gewinner in den Kategorien „Beste journalistische Einzelleistung “, „Innovation – die beste Idee des Jahres“, „Beste digitale Aktivität“ sowie „Leser- und Verbrauchernähe“. Wobei der BVDA je Kategorie aus Hunderten eingereichten Beiträgen pro Kategorie einen Sieger kürt.

Die Wochenblätter der VRM haben bereits zweimal den Durchblick gewonnen. 2016 überzeugte das „Städteduell Mainz vs. Wiesbaden“ in der Kategorie „beste digitale Aktivität“, sowie 2018 mit „Worms ist Vielfalt“ in der Kategorie „Innovation – die beste Idee des Jahres“.

Neuigkeiten

Was wir bewegen und uns bewegt. Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und Unternehmensnachrichten.

Mehr erfahren

23.02.2024
VRM überträgt Amateurfußball im Livestream
10.01.2024
Die News-Portale RLPToday und HessenToday sind live
01.01.2024
Kostenloses Abo-Upgrade: Digital lesen für alle