MAINZ – Im Zuge der Transformation zu einem digitalen Medien- und Dienstleistungsunternehmen nimmt die VRM weitere Anpassungen in der Führungsstruktur ihrer Tageszeitungsredaktion vor.

Zum 1.  März 2022 übernimmt Dennis Rink als stellvertretender Chefredakteur die Titelverantwortung für die Allgemeine Zeitung und Wormser Zeitung von Friedrich Roeingh, dem künftig die Rolle des Chefredakteurs VRM als Autor für alle Zeitungstitel des Hauses zufällt. Er löst damit Stefan Schröder ab, der das Unternehmen altersbedingt verlassen wird.

Rink und Roeingh berichten direkt an Lutz Eberhard, der innerhalb der VRM-Geschäftsleitung für den Bereich Content verantwortlich ist.

Ebenfalls ab März wird Julia Krentosch, bislang stellvertretende Redaktionsleitung Rheinhessen Süd, als Leiterin der Mainzer Lokalredaktion starten.

Bereits seit Anfang dieses Jahres übt Tobias Goldbrunner die Funktion als neuer stellvertretender Chefredakteur Inhalte aus. Er folgt damit auf Alexandra Eisen, die inzwischen aus der VRM ausgeschieden ist.

Der strukturelle Umbau und damit einhergehende Generationenwechsel innerhalb der Chefredaktion der VRM wird bereits seit dem Jahr 2020 gezielt auf künftige Herausforderungen, die Digitalisierung und weitere Zukunftsthemen ausgerichtet.

Anfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an:

VRM Unternehmenskommunikation
Telefon: +49(0)6131 48 5191
E-Mail: uk@vrm.de

Neuigkeiten

Was wir bewegen und uns bewegt. Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und Unternehmensnachrichten.

Mehr erfahren

23.02.2024
VRM überträgt Amateurfußball im Livestream
10.01.2024
Die News-Portale RLPToday und HessenToday sind live
01.01.2024
Kostenloses Abo-Upgrade: Digital lesen für alle