RÜSSELSHEIM – Das Druckzentrum Rhein Main in Rüsselsheim firmiert ab sofort unter VRM Druck GmbH & Co. KG. Nachdem sich die Konzernmutter, die VRM GmbH & Co. KG, ehemals Verlagsgruppe Rhein Main, bereits seit Mai 2017 mit einer neuen Firmierung und Dachmarke schmückt, reiht sich nun auch die konzerneigene Druckerei optisch in die VRM-Familie ein.

Seit 2010 werden alle VRM Tageszeitungen, darunter die „Allgemeine Zeitung“, der „Wiesbadener Kurier“ und das „Darmstädter Echo“, bei VRM Druck produziert, einer der modernsten Zeitungsdruckereien Europas. Auf vier Produktionslinien können bis zu 180.000 Zeitungsexemplare mit 48 vierfarbigen Seiten pro Stunde produziert werden. Auch externe Auftraggeber setzen bei Printprodukten auf die hochmoderne Produktionstechnik der Druckerei in Rüsselheim: „Wir verarbeiten bei VRM Druck im Jahr rund 24000 Tonnen Papier und verbrauchen etwa 350 Tonnen Farbe“, erläutert Martin Kümmerling, Sprecher der Geschäftsleitung VRM Druck.

VRM Druck ist eine vollständige Tochter der VRM und wurde einst als Joint Venture zwischen der damaligen Verlagsgruppe Rhein Main, heute VRM, und dem damaligen Medienhaus Südhessen, heute Echo Medien und Tochter der VRM, erbaut.

Sie möchten die Produktionsprozesse und das Gebäude von VRM Druck kennenlernen und live erleben? VRM Druck bietet als eine der modernsten Druckereien in Europa regelmäßig Besucherführungen an.

  • Willkommen sind Vereine, Schulklassen, Interessensgruppen, aber auch Einzelpersonen.
  • Die Abendführungen dauern zwischen 1,5 und 2 Stunden und beginnen um 21 Uhr. Auch tagsüber sind Termine nach Vereinbarung möglich. Die Gruppengröße beträgt maximal 30 Personen.
  • Anmeldung und Informationen unter: VRM, Sekretariat Marketing, Telefon 06131 484155 oder per Mail an marketing@vrm.de.

Neuigkeiten

Was wir bewegen und uns bewegt. Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und Unternehmensnachrichten.

Mehr erfahren

23.02.2024
VRM überträgt Amateurfußball im Livestream
10.01.2024
Die News-Portale RLPToday und HessenToday sind live
01.01.2024
Kostenloses Abo-Upgrade: Digital lesen für alle