MAINZ / WIESBADEN / DARMSTADT – Die Zeitungen der VRM werden in diesem Jahr mit drei Projekten und insgesamt sechs Einzelauszeichnungen beim European Newspaper Award gewürdigt. Bei dem europaweit ausgeschriebenen Preis für Print- und Digitalgestaltung, der zum 19. Mal verliehen wird, ist die neue Wochenendausgabe der Allgemeinen Zeitung, des Wiesbadener Kurier und des Darmstädter Echo in der Kategorie „Innovation Print“ ausgezeichnet worden.

Der Newspaper Award würdigt mit seiner Auszeichnung, die für die Wochenendausgabe neu geschaffenen Zeitungsteile „Leben“ und „Wissen“ sowie die 23 Lokalteile aller drei Zeitungstitel, welche mit monothematischen Schwerpunktthemen aufwarten.

Mit einer gesonderten Auszeichnung wurde die Titelseite der VRM-Zeitungen vom 23. September gewürdigt. Mit dem seitenfüllenden Schriftzug in schwarz-rot-gold „Nix wie hin“ forderten die Redaktionen ihre Leser auf, sich an der Bundestagswahl zu beteiligen.

Das Darmstädter Echo erzielte zudem eine Einzelauszeichnung in der Kategorie „Multimedia Storytelling“. Die Echo-Redaktion hatte am 4. März 2017 zu dem bevorstehenden Abriss des Atomkraftwerks Biblis eine sich fortlaufend aktualisierende Multimedia-Reportage mit Texten, Bildern, Videos, O-Tönen, Grafiken und Zeitstrahl gestartet.

Am 19. European-Newspaper-Award nahmen 185 Zeitungen aus 27 Ländern teil. Die Preisverleihung findet am 15. Mai in Wien statt.

Neuigkeiten

Was wir bewegen und uns bewegt. Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und Unternehmensnachrichten.

Mehr erfahren

03.06.2024
#UseTheNews – „die digitale Öffentlichkeit stärken“
16.05.2024
VRM-Redakteur gewinnt Wächterpreis
09.04.2024
Bundeskanzler Olaf Scholz zu Besuch in der VRM