FRANKFURT – Die regionale Crowdfunding-Plattform place2help Rhein-Main ist ab sofort online. Die Initiative hat zum Ziel, Akteure vor Ort zu vernetzen und Projekte durch die Beteiligung von vielen Menschen zu finanzieren. Gute Ideen von engagierten Bürgerinnen und Bürgern sollen künftig nicht mehr an mangelnder Finanzierung scheitern, sondern eine Chance erhalten, verwirklicht zu werden.

Die VRM unterstützt die Initiative als sogenannter Möglichmacher und Impact-Partner: „Wir sind Partner von place2help Rhein-Main, weil wir als Medienunternehmen die gleiche Mission in uns tragen: Als Gestalter und Multiplikator im Rhein-Main-Gebiet unterstützen wir regionale Projekte und Initiativen. Gemeinsam können wir mehr bewegen“, betont Hans Georg Schnücker, Sprecher der Geschäftsführung der VRM.

Als Metaplattform bündelt place2help Rhein-Main regionale Projekte verschiedener Crowdfunding-Plattformen und verschafft ihnen zusätzliche Sichtbarkeit. Wer mit seinem Projekt die Crowd überzeugt, erhält zudem einen finanziellen Zuschuss aus dem place2help-Regionalfonds.

Im Fokus von place2help Rhein-Main stehen Projekte, die die Region lebenswerter und zukunftsfähiger machen. Beim Go-Live der Plattform am 21. Februar 2018 im Social Impact Lab Frankfurt wurden gleich fünf spannende Initiativen vorgestellt, etwa ein zukunftsweisendes Mehrgenerationen-Wohnprojekt, ein solidarisches Landwirtschaftsprojekt sowie ein Projekt zur Integration Geflüchteter durch Musik. Diese und andere lokale Projekte können ab sofort über www.place2help.org/rhein-main unterstützt und verfolgt werden.

Neuigkeiten

Was wir bewegen und uns bewegt. Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und Unternehmensnachrichten.

Mehr erfahren

23.02.2024
VRM überträgt Amateurfußball im Livestream
10.01.2024
Die News-Portale RLPToday und HessenToday sind live
01.01.2024
Kostenloses Abo-Upgrade: Digital lesen für alle